Erstkommunion - Kirche-VK.de

Pfarreiengemeinschaft Völklingen St. Eligius
Direkt zum Seiteninhalt
Sakramente
Erstkommunionfeiern der Pfarreiengemeinschaft Völklingen St. Eligius 2019

Für die Kinder der Grundschule Haydnschule und der Grundschule Heidstock-Luisenthal:
am 28. April 2019 (Sonntag) um 10.30 Uhr Erstkommunionmesse in St. Eligius (Innenstadt)
Dankmesse: 29. April 2019 (Montag) um 10 Uhr in St. Eligius (Innenstadt)

Für die Kinder der Grundschule Bergstraße (Röchlinghöhe) und der Waldschule Fürstenhausen:
am 5. Mai 2019 (Sonntag) um 10.30 Uhr Erstkommunionmesse in St. Eligius (Innenstadt)
Dankmesse: 6. Mai 2019 (Montag) um 10 Uhr in St. Eligius (Innenstadt)

Natürlich können auch Kinder, die nicht die Völklinger Grundschulen besuchen an beiden Terminen zur Erstkommunion gehen.



Erstkommunionvorbereitung ín der Pfarreiengemeinschaft Völklingen St. Eligius

Wie kann Erstkommunionvorbereitung in einer so großen Einheit „Pfarreiengemeinschaft Völklingen St. Eligius“ gut gestaltet werden? Eine spannende Frage der ich mich gestellt habe und auch zusammen mit den Katechetinnen und Katecheten weiter stellen werde. Sicher wird nicht alles anders sein. Manches ist bekannt, anderes wird neu ausprobiert. Die Vielfalt der Vorbereitungskonzepte für die Erstkommunion ist kaum zu überblicken: Tischgruppen, Katechetentreffen, Weggottesdienste, Kommunionkindertage, ein gemeinsames Wochenende…
Die Vorbereitung soll die Kinder in ihrer jeweiligen Lebenssituation ernstnehmen und sie auf ihrem Lebensweg unterstützen. Der christliche Glaube kann ein tragfähiges Fundament für das ganze Leben sein. Daher ist es für die Kinder wichtiger den Glauben zu erfahren und  zu erleben, als auswendig zu lernen. „Hier bin ich richtig“ „Hier bin ich angenommen“ – das sind die wünschenswerten Aussagen. Das Konzept muss natürlich auf die Kinder passen, aber auch auf die Familien, die Hauptamtlichen und die Gemeinde. Denn ALLE haben die Aufgabe die Kinder im Leben und im Glauben zu stärken. Und was wäre eine Pfarrgemeinde ohne Kinder?
Ein hoher Anspruch? Doch weniger ist zu wenig. Und ich bin davon überzeugt, dass wir gemeinsam eine ansprechende Erstkommunionvorbereitung gestalten können.
Im Herbst wird die Erstkommunionvorbereitung starten.

Neue Schritte wagen
Die Vorbereitung auf die Erste Heilige Kommunion hat im Leben der Pfarreiengemeinschaft Völklingen St. Eligius einen hohen Stellenwert. Dies wird sowohl durch den Zeitraum deutlich, die sie beansprucht, inklusive Vor- und Nachbereitung durch Haupt- und Ehrenamtliche umfasst sie acht bis neun Monate, als auch durch die Zahl der Menschen die sich jedes Jahr meist ehrenamtlich engagieren. Die Zeiten ändern sich und somit ist es auch notwendig, dass die Erstkommunionvorbereitung die Lebenswirklichkeit der Kinder und Familien nicht aus den Augen verliert. Lange Schulzeiten, das Angebot der offenen Ganztagsschulen sowie der sonstigen Freizeitaktivitäten vieler Kinder lässt kaum Raum für wöchentliche, nachmittägliche Treffen wie bisher. Weniger Frauen und Männer sind durch ihre berufliche und familiäre Auslastung bereit, den Dienst der Katecheten zu übernehmen, als noch vor einigen Jahren. Darum ist es nicht länger Verantwortlich die Kommunionvorbereitung wie bisher punktuell nachzubessern. Das Motto muss lauten: Neue Schritte wagen!
Seelsorger und Ehrenamtliche aus Völklingen haben ein neues Konzept entwickelt, das 2014/15 erstmals in der Pfarreiengemeinschaft zu tragen kam. Es besteht aus einem Basiskurs für alle Kinder und Eltern und aus Zusatzangeboten vor, während und nach der eigentlichen Kommunionvorbereitung.
Der Basiskurs besteht aus sechs Weggottesdiensten, einem Kommunionkindertag, den Sonntagsgottesdiensten und der Sternsingeraktion.
Weggottesdienste sind Wortgottesdienste, die Elemente der Sonntagsgottesdienste erklären, während diese erlebt und eingeübt werden. Ferner wird in kindgerechter Weise vom christlichen Glauben erzählt und kreative Elemente laden zum Mitmachen und Vertiefen ein. Die Vorbereitung und Gestaltung übernehmen Seelsorger und Katecheten. Die Weggottesdienste feiern die Kinder mit einer Begleitperson mit. Die Chance liegt darin, dass das Gespräch über den Glauben und das Erlebte in der Kirche auch Zuhause seinen Platz findet. Die Erwachsenen fungieren als Vorbilder der Kinder, daher ist es unerlässlich, dass sie hinter der Vorbereitung und dem Glauben stehen. Die Weggottesdienste finden monatlich Samstagvormittags und –nachmittags statt.
Der Kommunionkindertag hat die Eucharistie zum Thema. In Workshops erfahren und erleben die Kinder einige Facetten des katholischen Eucharistieverständnisses. Zum gelebten Christsein gehört es Menschen in Not zu helfen, daher ist die Sternsingeraktion als diakonisches Werk Teil des Basiskurses.
Der Basiskurs ist so entstresst, zeitlich und inhaltlich, dass die Angebote der Pfarreiengemeinschaft, die es sowieso schon gibt, auch von den Kommunionkindern wahrgenommen werden können.
Zusatzangebote nutzen Kinder und Familien, die (schon) mehr suchen. Wichtige Ziele können über diese Angebote erreicht werden: Sie bereiten die Einführung in die Gemeinde vor, vertiefen sie und begleiten die Kinder auch nach der Erstkommunion. Hier ist zum Beispiel der lebendige Adventskalender, die Krippenfeier, Messdienergruppenstunden, der Kidstreff, Früh- und Spätschichten, die Sommerfreizeit und vieles mehr. Auch wird es einen thematischen Elternabend geben, der nicht ausschließlich für die Eltern der Kommunionkinder gedacht ist.
Dieses neue Erstkommunionkonzept ist eine sinnvolle und zukunftsorientierte Antwort auf die Gestalt heutigen Christseins in Völklingen. Es teilt die Aufgaben zwischen Gemeinde und Eltern neu auf. Es hat Vorteile und Nachteile. Es ist intensiv vorbereitet und wird Fehler haben. Doch wir können diesen Weg mutig gehen und können uns auf Gott verlassen: „Seht her, nun mache ich etwas Neues. Schon kommt es zum Vorschein, merkt ihr es nicht? Ja, ich lege einen Weg an durch die Steppe und Straßen durch die Wüste.“ (Jes 43,19)



Zurück zum Seiteninhalt