Kirche-VK.de

Pfarreiengemeinschaft Völklingen St. Eligius
Direkt zum Seiteninhalt
"Bangemachen gilt nicht"
Wir stehen fast am Ende dieses Krisenjahres 2020. Anno Domini – im Jahr des Herrn, so hat man früher gerne bei der Datumsangabe hinzugefügt. Auch dieses Jahr 2020 ist, trotz dieser Krise, ein Jahr des Herrn und damit ein Jahr des Heils.
 
Und wenn in diesen unsicheren Zeiten eines sicher ist, dann das: Weihnachten findet statt! Es sind Fake-News, die behaupten, man würde Weihnachten verbieten.
 
Wir dürfen wie jedes Jahr:
- einen Weihnachtsbraten in den Ofen schieben oder Kartoffelsalat mit Würstchen essen
 
- einen Weihnachtsbaum kaufen
 
- die Krippe aufstellen
 
-„Stille Nacht“ und „Oh du fröhliche singen“ (in dieser oder umgekehrter Reihenfolge)
- Weihnachtspost lesen und beantworten
- uns über kleine und große Päckchen unterm Weihnachtsbaum freuen
- Oma anrufen
 
- in allen WhatsApp-Gruppen mehr oder weniger lustige oder besinnliche Weihnachtswünsche posten
 
- ein Gedicht aufsagen
 
- uns langweilen
 
- Spaziergänge machen
 
- die Weihnachtsgeschichte lesen
 
(steht in der Bibel: Lukas, 2.Kapitel.
 
Und wer tatsächlich keine Bibel findet: https://www.bibleserver.com/Lukas2)
 
- Frieden auf Erden wünschen
 
- Worte in unserem Herzen bewegen
- Menschen vermissen
 
- Sätze sagen wie: „Früher war mehr Lametta!“
- Plätzchen backen und gleich essen
- Gottesdienst feiern – vielleicht sogar vor Ort, oder im Fernsehen oder auf YouTube.
 
Weihnachten findet statt. Bangemachen gilt nicht. Wir wissen doch, was der Engel sagt: „Fürchtet euch nicht! Siehe, ich verkündige euch große Freude, die allem Volk widerfahren wird; denn euch ist heute der Heiland geboren.“
 
Gehen wir mit dieser Freude bewusst  in diese Adventszeit und mit noch größerer Freude auf Weihnachten zu.
 
 
Bleiben Sie alle behütet und gesund!
 
 
 

 
































 
 


    Patrick Winter







Zurück zum Seiteninhalt